gnb content footer

Ehrenberichterstatter

„Maximalia“ : Spektakuläre Medienkunst im Museum DAH in Busan

[Busan FAM tour] Museum DAH 02

Museum DAH ist Koreas größtes Museum für Medienkunst. Das Museum befindet sich im Centum City im Stadtteil Haeundae in Busan und öffnet am 14. August erstmals seine Tür mit der Ausstellung „Maximalia“.


Von Korea.net-Ehrenberichterstatterin Elena Kubitzki aus Deutschland | Fotos: Elena Kubitzki

Diesen November konnte ich an einer Reise nach Busan mit den Korea.net-Ehrenberichterstattern teilnehmen. Während unserer Reise haben wir viel über die Geschichte und Tradition Busans gelernt und bedeutungsvolle und bekannte Orte besucht.

Ein Programmpunkt, der mir sehr in Erinnerung geblieben ist, hatte aber weniger mit der Geschichte Busans zu tun als mit einem modernen Aspekt. Das Museum DAH in Busan zeigte zur Zeit unseres Besuchs die Ausstellung „Maximalia.” Diese digitale Ausstellung benutzt jeden der 2314 Quadratmeter des Museums und verwandelt es in eine Leinwand. Sobald man das Museum betritt, wird man von einer Vielfalt an Farben und Formen überwältigt, die sich durch jeden Raum des Gebäudes ziehen.

[Busan FAM tour] Museum DAH 03

In der Ausstellung ist auch der „Proust“-Sessel des verstorbenen italienischen Designers und Architekts, Alessandro Mendini.


„Maximalia“ ist eine sehr interaktive Ausstellung. Wenn man Gemälde längere Zeit betrachtet, beginnen sie sich zu bewegen. Und Wand- und Bodenfliesen verändern bei Berührung ihre Farbe und Muster.


Am besten hat mir die große Haupthalle gefallen, die komplett mit LED Bildschirmen bedeckt ist und es den Besuchern ermöglicht, mal über eine Blumenwiese zu laufen und dann zwischen riesigen Schmetterlingen zu spazieren.

Obwohl die meisten Motive der Ausstellung Originale sind, werden auch bekannte Gemälde wie z. B. die Mona Lisa hier neu interpretiert und animiert.

Ich empfehle auf jeden Fall, sich im zweiten Stock des Museums an einen der Tische zu setzten und sich von oben das Lichtspiel der riesigen Bildschirme anzuschauen. Die meditative Musik, die durch das ganze Gebäude hallt, perfektioniert die außerweltliche Atmosphäre und gibt den Besuchern das Gefühl, eine besondere Erfahrung gemacht zu haben.

Durch seine schönen Farben und Formen ist „Maximalia“ für jedermann zugänglich und nicht nur Kunstkennern vorbehalten. Jung und Alt können sich hier in eine andere Welt versetzen lassen.


Man merkt bei einem Besuch, dass Gedanken hinter dieser innovativen Ausstellung stecken und dass auch die alltäglichen Gegenstände um uns herum zu Kunst werden können. So kann man anstatt antiker Skulpturen und unbezahlbaren Porträts auch Kloschüsseln und Badewannen ausgestellt sehen.

Bei einem Besuch in Busan ist ein Ausflug in das Museum DAH nur empfehlenswert und auf jeden Fall auch eine gute Quelle, atemberaubende Fotos zu schießen.

jesimin@korea.kr

* Dieser Artikel wurde von einer Korea.net-Ehrenberichterstatterin verfasst. Unsere ehrenamtlichen Reporter kommen aus der ganzen Welt und teilen ihre Liebe und Leidenschaft über alle Dinge in Korea.

Behandelte Themen

http://german.korea.net/NewsFocus/HonoraryReporters/view?articleId=180038

URL Kopie

Liste

Abteilung Abteilung für globale Kommunikation und Inhalte,  Kontakt