gnb content footer

Politik

„Wir sind in Südkorea momentan in der Lage, COVID-19 einzudämmen“

Prime Minister Chung Sye-kyun on Feb. 14

Ministerpräsident Chung Sye-kyun leitet am 14. Februar im Regierungsbürokomplex in Sejong, etwa 150 km südlich von Seoul, eine behördenübergreifende Sitzung über die Reaktion auf den Ausbruch des COVID-19 in Korea. ⓒ Yonhap News


Von Min Yea-Ji

„Obwohl es in der frühen Phase des Ausbruchs des COVID-19 große Besorgnis gab, glauben wir jetzt, dass die Lage dank des Systems unserer fortschrittlichen Medizintechnik- und Quarantäne-Netzwerke relativ gut unter Kontrolle ist“, sagte Südkoreas Ministerpräsident Chung Sye-kyun am 14. Februar während einer Sitzung im Regierungsbürokomplex in Sejong.

Eine wachsende Zahl von Patienten wird vollständig geheilt und die in Krankenhäusern verbliebenen Patienten befinden sich „größtenteils in stabilen (Gesundheits-)Zuständen“, sagte der Ministerpräsident.

Er betonte, dass es die Pflicht eines Staates sei, die Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger zu schützen und sich um ihren Lebensunterhalt zu kümmern. Dabei forderte er die Öffentlichkeit auf, Vertrauen in die Maßnahmen der Regierung zu haben und sich wie gewohnt an ihren täglichen wirtschaftlichen Aktivitäten zu beteiligen.

Der Ministerpräsident führte mehrere Risikofaktoren an, die noch bestehen, da eine Reihe chinesischer Arbeiter und Studenten nach den chinesischen Neujahrsferien und Winterferien nach Südkorea zurückkehren. Diesbezüglich versprach der Ministerpräsident, dass die Regierung gründliche Maßnahmen gegen mögliche Quarantänerisiken ausarbeitet.

Darüber hinaus drückte er seine Besorgnis aus, dass sich die Abneigung der Südkoreaner gegenüber anderen Menschen verbreitet.

Unterdessen meldeten die Koreanischen Zentren für die Kontrolle und Prävention am 14. Februar zum dritten Mal in Folge keinen neuen neuartigen Coronavirus-Fall. Laut Gesundheitsbehörden blieb die Zahl der Fälle unverändert bei 28. Darunter wurden insgesamt sieben Patienten aus Krankenhäusern entlassen, nachdem sie sich vollständig vom COVID-19 erholt hatten.

jesimin@korea.kr

Behandelte Themen

http://german.korea.net/NewsFocus/Policies/view?articleId=182375

URL Kopie

Liste

Abteilung Abteilung für globale Kommunikation und Inhalte,  Kontakt