gnb content footer

home

Über Korea

Innerkoreanische Beziehungen

Frieden, Neubeginn: ‚Panmunjeom-Erklärung‘

Frieden, ein Neubeginn: die Panmunjeom-Erklärung

Frieden, ein Neubeginn: die Panmunjeom-Erklärung

Präsident Moon Jae-in betonte immer wieder die Notwendigkeit eines Dialogs, um die Spannungen auf der koreanischen Halbinsel zu lösen und eine neue Ära des Friedens einzuleiten. Nordkorea und die Vereinigten Staaten haben auf seine Entschlossenheit und Aufrichtigkeit reagiert, und Friedensangebote im Zusammenhang mit den Olympischen Winterspielen 2018 in Pyeongchang haben zu einem dramatischen Auftauen der Beziehungen geführt.

President Moon Jae-in and Chairman Kim Jong Un walking along a footbridge at the border village of Panmunjeom

Präsident Moon Jae-in und Vorsitzender Kim Jong Un gehen gemeinsam über eine Brücke im Grenzdorf Panmunjeom.


Frieden, ein Neubeginn: die Panmunjeom-Erklärung
Am 27. April 2018 überquerte der Vorsitzende des Komitees für Staatsangelegenheiten der DVRK, Kim Jong Un, die Grenze nach Südkorea, um an einem innerkoreanischen Gipfel im Peace House im Süden des Grenzdorfs Panmunjeom teilzunehmen. Während des historischen Gipfels einigten sich Präsident Moon Jae-in und Vorsitzender Kim Jong Un darauf, bahnbrechende Fortschritte in den innerkoreanischen Beziehungen zu ermöglichen und ein dauerhaftes und solides Friedensregime auf der koreanischen Halbinsel durch die Unterzeichnung der „Erklärung von Panmunjeom für Frieden, Wohlstand und Vereinigung“ zu etablieren.


Die wichtigsten Vereinbarungen in der Erklärung von Panmunjeom lauten wie folgt: △Bestätigung der Verwirklichung einer vollständigen Denuklearisierung und einer atomwaffenfreien koreanischen Halbinsel. △Fortsetzung der multilateralen Treffen, um 2018 das Kriegsende zu erklären und ein dauerhaftes und solides Friedensregime zu etablieren. △Der geplante Besuch von Präsident Moon Jae-in im Herbst 2018 in Pyeongyang und die Abhaltung regelmäßiger Treffen zwischen den Staatsund Regierungschefs. △Einrichtung eines gemeinsamen Verbindungsbüros mit Vertretern beider Seiten. △Beendigung aller feindlichen Handlungen gegeneinander und Umwandlung der entmilitarisierten Zone in eine Friedenszone. △Wiedervereinigungsprogramme für getrennte Familien anlässlich des Nationalen Befreiungstags am 15. August und aktiver Austausch auf allen Ebenen. △Anbindung und Modernisierung der Eisenbahnen und Straßen im östlichen Verkehrskorridor sowie zwischen Seoul und Sinuiju.


Die zusätzlichen Zusagen Nordkoreas, den Atomteststandort Punggyeri öffentlich abzubauen und seine Zeitzone an die Südkoreas anzupassen, wurden im Mai 2018 umgesetzt.



Der wichtigste Teil der Erklärung von Panmunjeom, der Nordkoreas starkem Willen zur Denuklearisierung enthielt, zog sofort die Aufmerksamkeit der globalen Medien auf sich. CNN sagte: „Die beiden Koreas werden den Koreakrieg offiziell beenden und 64 Jahre Feindseligkeiten einstellen.“ CCTV kommentierte: „Süd- und Nordkorea haben militärische Spannungen abgebaut und den Weg für eine vollständige Denuklearisierung auf der koreanischen Halbinsel geebnet.“

Am 26. Mai 2018 trafen sich die südkoreanischen und nordkoreanischen Führer erneut in Tongilgak auf der Nordseite von Panmunjeom. Ihr zweiter Gipfel forderte gemeinsame Anstrengungen zur Umsetzung der Erklärung von Panmunjeom und zur erfolgreichen Durchführung des geplanten Gipfeltreffens zwischen Nordkorea und den USA. Die beiden Staats- und Regierungschefs bekräftigten außerdem ihre Bereitschaft, sich zu jeder Zeit und an jedem Ort zu treffen, wenn sich die Notwendigkeit ergab.

Am 18. September 2018 fand im nordkoreanischen Pjöngjang der dritte innerkoreanische Gipfel statt. Die beiden Staats- und Regierungschefs, die bereits zwei Sitzungen abgehalten hatten, unterschrieben die Gemeinsame Erklärung von Pjöngjang und hielten eine gemeinsame Pressekonferenz ab. Die Erklärung enthält Vereinbarungen für die Beseitigung von Kriegsrisiken und Beendigung feindseliger Beziehungen, Entnuklearisierung, die umfassende Zusammenarbeit im gesellschaftlichen und kulturellen Bereich sowie ein konkretes Konzept für die Wirtschaftskooperation.

Der innerkoreanische Gipfel 2018 war ein Wendepunkt für die Denuklearisierung und den Frieden auf der koreanischen Halbinsel sowie für die Weiterentwicklung der bilateralen Beziehungen. Ihre durchtrennten Bindungen wurden wieder hergestellt, und Panmunjeom, ein Symbol der Spaltung, wurde zum Symbol des Friedens.

Darüber hinaus legte der erfolgreiche Gipfel den Grundstein für die ersten zwei Gipfel zwischen Nordkorea und den USA, die am 12. Juni 2018 in Singapur und am 27. Februar 2019 in Hanoi, Vietnam stattfand. Die Gipfeltreffen zwischen den Führern der beiden Koreas und den Führern der Vereinigten Staaten und Nordkorea wurden zu Meilensteinen für die friedliche Lösung nordkoreanischer Atomprobleme und den Frieden auf der koreanischen Halbinsel, ein Ziel, das die internationale Gemeinschaft voll und ganz teilt.



Die Politik von Präsident Moon Jae-in auf der koreanischen Halbinsel

Die Politik von Präsident Moon Jae-in ist eine langfristige und umfassende Politik, die von Süd- und Nordkorea geleitet wird, um „Frieden“ und „Wohlstand“ auf der koreanischen Halbinsel zu verwirklichen, wobei benachbarte nordostasiatische und internationale Länder einbezogen werden. Die Politik zielt darauf ab, nachhaltige Beziehungen zwischen den beiden Koreas aufzubauen und auf der koreanischen Halbinsel und in Nordostasien auf gemeinsame Prosperität zu setzen, indem der Frieden als höchster Wert gewahrt und der Geist des gegenseitigen Respekts gefördert wird.

Behandelte Themen

http://german.korea.net/AboutKorea/Inter-Korean-Relations/Peace_A_New_Start_The_Panmunjeom_Declaration

URL Kopie

Abteilung Global Communication and Contents Division,  Kontakt