gnb content footer

KOREA.NET

language

Kultur

Kulturkunde Tierkreiszeichen: 2021, das Jahr des weißen Ochsen

20210113_the Year of the Ox_1

2021 ist das Jahr des weißen Ochsen. Das Foto zeigt Kinder und ihre Betreuerin am 6. Januar in einer Kindertagesstätte in einem Bezirksbüro in Gwangju, wo sie Ochsen auf eine Acrylplatte zeichnen. © Yonhap Nachrichten


Von Xu Aiying und Elena Kubitzki

2021 ist das Jahr des weißen Ochsen im asiatischen Tierkreis. Koreaner nennen dieses Jahr das "Shinchuk"-Jahr, wobei Shin "weiß" und Chuk "Ochse" bedeutet.

Der Ochse ist eng mit dem landwirtschaftlichen Leben verwandt, daher sahen ihn viele Koreaner nicht nur als Vieh, sondern als Teil der Familie. Ochsen verrichteten nicht nur unverzichtbare Arbeiten wie das Pflügen von Feldern, sondern stellten auch ein Transportmittel dar. Sie wurden auch als "Notfallkasse" bezeichnet, da sie leicht verkauft werden konnten, wenn eine Familie dringend Geld benötigte. Der koreanische Dokumentarfilm "Old Partner" (Wonang Sori, 워낭 소리) aus dem Jahr 2008 handelt von dem Ochsen eines alten Mannes, der 30 Jahre lang sein treuer Freund, landwirtschaftlicher Helfer und einziges Transportmittel war. Der Film zeigt effektiv, was der Ochse für Koreaner bedeutet.

Der Ochse ist aufrichtig und ausdauernd. Stark, aber nicht wild. Er leistet ohne Murren harte Arbeit und symbolisiert Selbstaufopferung. Diese Eigenschaften werden sogar in einem alten Sprichwort anerkannt: Ein Ochse mag nicht sprechen können, aber er hat 12 Tugenden.

Im modernen Korea beschränkt sich die Rolle des Ochsen nicht mehr nur auf die Landwirtschaft. Er wird in Lebensmitteln, Medizin, Mode und Kunsthandwerk verwendet. Es ist Brauch, beim Umzug in ein neues Haus Ochsenknochen oder ein Zaumzeug am Eingangstor aufzuhängen, um böse Geister abzuwehren. Denn es gibt ein weiteres Sprichwort über Ochsen: Ein Ochse hat nichts aufzugeben als sein Gähnen.

Teilen Menschen, die im Jahr des Ochsen geboren wurden, die Eigenschaften des Tieres? In Korea wird ihnen der Fleiß und die Aufrichtigkeit des Ochsen nachgesagt. Und dickköpfige Menschen, die ihre Meinung nie ändern, werden hwangso-gojib ("stur wie ein Ochse") genannt.

20210113_the Year of the Ox_2

Dieses Gemälde zeigt eine Ochsengottheit, die böse Geister abwehrt. © Nationales Volksmuseum von Korea



Das Nationale Volksmuseum von Korea in Seoul zeigt bis zum 1. März die Ausstellung "Ochsen in unserem Alltag".

Die Veranstaltung zeigt den Platz des Ochsen in der koreanischen Wahrnehmung und wie das Tier im täglichen Leben verwendet wird. Sie umfasst etwa 80 Dokumente und Videos über die sich wandelnde Bedeutung des Ochsen.

Die Ausstellung kann auch online auf der Website des Museums angeschaut werden: https://my.matterport.com/show/?m=QkJcmx9YVkd


xuaiy@korea.kr

Liste

Abteilung Abteilung für globale Kommunikation und Inhalte,  Kontakt