gnb content footer

KOREA.NET

language

Politik

Präsident Moon lässt sich impfen und ist in "komfortablem Zustand"

210323_President Moon_COVID-19 vaccine

Präsident Moon Jae-in ließ sich am Morgen des 23. März in einem öffentlichen Gesundheitszentrum im Stadtteil Jongno-gu, Seoul, mit dem in Großbritannien entwickelten Impfstoff von AstraZeneca gegen das Coronavirus impfen. ⓒ Blaues Haus


Von Lee Kyoung Mi und Elena Kubitzki

Präsident Moon Jae-in ließ sich am Morgen des 23. März zusammen mit der First Lady Kim Jung-sook gegen das Coronavirus impfen.

Das Blaue Haus hatte bekannt gegeben, dass sich das Präsidentenpaar in einem öffentlichen Gesundheitszentrum im Stadtteil Jongno-gu, Seoul, mit dem Impfstoff von AstraZeneca hatte impfen lassen. Die Impfung sei zum Zweck der Teilnahme am G7-Gipfel in Großbritannien im Juni und der damit verbundenen Reise ins Ausland und folge der damit verbundenen Impfpflicht.

Nach der Impfung wartete Präsident Moon wie allen Geimpften vorgeschrieben 30 Minuten vor Ort und kehrte dann ins Blaue Haus zurück. Anschließend leitete er eine Mitarbeiterversammlung des Blauen Hauses von 9:40 Uhr bis 11:10 Uhr.

Laut Kang Min-seok, dem Sprecher des Blauen Hauses, erklärte der Präsident auf der Versammlung, dass die Impfbemühungen bisher reibungslos vorangekommen waren, die Impfrate aber erhöht werden müsse, um die Rückkehr in das tägliche Leben zu beschleunigen.

Der Präsident selbst befinde sich nach der Impfung in einem "komfortablen Zustand", so der Sprecher.

Beginnend mit dem Präsidentenpaar hat ab heute offiziell die Impfung der Ü-65-Altersgruppe durch den Impfstoff von AstraZeneca begonnen.


km137426@korea.kr

Liste

Abteilung Abteilung für globale Kommunikation und Inhalte,  Kontakt